Aktuelle Termine:

23. März 2020
Derzeit müssen alle Termine abgesagt werden
...

Familien-Wallfahrt Rom 2007

Rhein-Neckar, Odenwald-Tauber, 04.11.07. ?Wir fahr?n beim Papst?, so die 3-jährige Sarah schon Wochen vorher im Kindergarten in Mannheim-Sandhofen und strahlte dabei aus ihren Kinderaugen wenn sie über ihre bevorstehenden Fahrt nach Rom mit der KAB Rhein-Neckar/Odenwald-Tauber im Kindergarten erzählte. Insgesamt 44 TeilnehmerInnen, Frauen, Männer, Kinder, Jugendliche und eine ?Alterspräsidentin? im Alter von 3 ? 85 Jahren aus dem Rhein-Neckar und Odenwald-Tauber-Kreis, flogen vom 27. Oktober bis zum 3. November nach Rom, um unter dem Motte ?Italien, Rom und der Papst? Neues, Bekanntes und Erstaunliches über die Ewige Stadt und ihres wohl bekanntesten Bewohners, Papst Benedikt XVI. zu erfahren. Das Wetter spielte fast immer mit, bei 22 Grad waren die Tage angenehm und das Besuchsprogramm vom christlichen bis zum antiken Rom kind- und jugendgerecht aufbereitet. So hatten die 20 Kinder und Jugendlichen der Reisegruppe ihren Spass mit dem ortsansässigen Reiseleiter Sebastian, der auf die Bedürfnisse der Jüngsten einging und Kirchengeschichte spannend erzählte. ?So aufmerksam wie hier, wünschten sich viele Lehrer ihre Kinder und Jugendlichen im Unterricht?, schmunzelte der Organisator und Teamleiter Ulf Bergemann, der zusammen mit Hilde Maringer und P. Burghard Weghaus SJ diese Familienwallfahrt organisierte. Höhepunkt der Tage in Rom war ohne Zweifel die Generalaudienz am Mittwoch. Dank guter Kontakte zum Privatsekretär des Papstes, konnte die Gruppe ganz vorne Platz nehmen und den Papst so nah wie sonst kaum. Und der Jubel der Gruppe war groß, als der Name der ?Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung Mannheim? genannt wurde, als teilnehmende Gruppe bei der Generalaudienz. Schon beim Angelus-Gebet am Sonntag wurden die Pilger aus der Erzdiözese Freiburg als einzigste in deutscher Sprache vom Papst direkt begrüßt. Am Tag der Abreise flossen Tränen, die kleine Hanah (6 Jahre), wollte noch in Rom bleiben, hatten sich doch Kinder, Jugendliche und Erwachsene in einer großen Gemeinschaft gefunden.

 

Die Bilder


Ideal für Kinder: Das Hotel etwas außerhalb von Roms in einem herrlichen Garten gelegen.
 

Gespannt warteten die Kinder und Jugendlichen auf den ersten Ausflugstag nach Rom zum Angelus-Gebet auf dem Petersplatz.
 

Sogar auf dem Petersplatz haben die Jugendlichen für die Schule gelernt.
 

Nach dem Angelus-Gebet trafen sich die Wallfahrer zum ersten Mal mit ihrem Führer Sebastian.
 

Von der Engelsburg ging es über die Engelsbrücke in die Altstadt von Rom.
 

Endpunkt des Altstadtspaziergangs war die Spanische Treppe.
 

Beeindrückt von der Ausstrahlung der Kirche St. Paul vor den Mauern.
 

Beim gemeinsamen Abendessen wurden die Erfahrungen des Tages ausgetauscht.
 

Scheinbar hat das Abendessen geschmeckt.
 

Als Vorspeise gab es fast immer "Pasta".
 

Das Papst-Wappen in den Vatikanischen Gärten aus Blumen und Sträuchern.
 

Langsam füllen sich die Ränge.
 

Selbst die Kinder hatten beim Warten keine Langeweile; denn schließlich kommt bald der Papst.
 

Vorbereitet auf den großen Moment.
 

Trotz des Regens jubelte die Menge dem Papst zu.
 

Nach der Begrüßung der Gruppen und der Ansprache des Papstes, fuhr der Papst noch einmal durch die Menge.
 

Die KAB jubelt dem Papst zu.
 

Der Papst und das KAB-Schild.
 

Am Nachmittag nach der Generalaudienz stand die Besichtigung des Petersdomes auf dem Programm.
 

Die Heilige Pforte - nur alle 25 Jahre öffnet sie sich.
 

Der Petersdom mit Engelsbrücke.
 

Hier konnte man das Erlebte erzählen und seine Erfahrungen miteinander teilen.
 

Wieder waren die Kleinsten sehr aufmerksam, was Pater Rainer Kordes zu sagen hatte.
 

Von Castel Gandolfo hat man eine herrliche Aussicht auf den Albaner See.
 
 

Eingang des Hotels in Pavona di Albana.
 

Ankunft auf dem Petersplatz.
 

Dann war es endlich soweit: Zum ersten Mal konnten die meisten TeilnehmerInnen den Papst live erleben.
 

Fachkundig und fundiert erklärte er den Kindern und Erwachsenen die Geschichte Roms und des Vatikans.
 

Auf der Engelsbrücke erklärte Sebastian die ereignisreiche Geschichte der Engelsburg.
 

Aufmerksame Zuhörer: Führung in St. Paul vor den Mauern.
 

Unser "Kindertisch"!
 

Die TeilnehmerInnen waren zwischen 3 und 85 Jahre alt.
 

Unsere Jüngste: Sarah mit 3 Jahre.
 

Gruppenbild in den Vatikanischen Gärten.
 

Warten auf dem Petersplatz: die General-Audienz.
 

Ganz vorne dabei: Hilde und die KAB.
 

So nah waren wir noch nie, dank der guten Beziehungen in den Vatikan.
 

Und dann kam er...die Spannung stieg!
 

Papst Benedikt XVI.
 

Die Spannung war nun groß; prominente Unterstützung: Bürgermeister Rolf Schmitt nahm ebenfalls mit Familie an eder Audienz teil.
 

Der Papst und die KAB-Fahne.
 

Nach der Audienz hatten alle ziemlichen Hunger - schließlich begann der Tag bereits um 5.30 Uhr mit dem Wecken.
 

Das Innere der Peterskirche.
 

Die Pieta von Michelangelo.
 

Abendliche Runde im Hotel "Villa Maria"
 

Am letzten Tag wurden die Katakomben, Frascati und Castel Gandolfo besucht.
 

Ab und zu übermannte einem die Müdigkeit.
 

Ein letztes Gruppenfoto zum Abschied in Castel Gandolfo - schön wars!
 

 

Weitere Angebote

 

Impressum
Rechtliche Hinweise
Hinweise zum Datenschutz