Aktuelle Termine:

23. März 2020
Derzeit müssen alle Termine abgesagt werden
...

Fair teilen, statt sozial spalten

KAB fordert Regulierung der Finanzmärkte und Mindestlohn

 

Datum:

 

18. April 2010

 

Mannheim, 17. April 2010. Der Bezirksverbandstag der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Mannheims, hat sich am Samstag für eine stärkere Regulierung der internationalen Finanzmärkte und die flächendeckende Einführung eines Mindestlohnes in Deutschland ausgesprochen.

KAB-Diözesansekretär Ulf Bergemann betonte, dass es nicht hinnehmbar sei, dass immer mehr Menschen trotz Arbeit auf Transferleistungen angewiesen sind. ?Wenn in der Steuerdebatte immer davon gesprochen wird, dass sich Arbeit wieder lohnen müsse?, so Bergemann, ?dann gilt dies auch für Millionen von Menschen, die mittlerweile so niedrige Löhne bekommen, dass sie zusätzlich Arbeitslosengeld II (Hartz IV) beantragen müssen.? Der Diözesansekretär der KAB betonte, dass in 20 Ländern der Europäischen Union mit Erfolg Mindestlöhne eingeführt worden seien, nur in Deutschland stoße dies auf ideologische Schranken.

Das zweite große Thema des Bezirksverbandstages war die Forderung der KAB, eine europaweite Transaktionssteuer auf Finanz- und Spekulationsgeschäfte auf dem Kapitalmarkt einzuführen. Die Initiative ?Steuer gegen Armut? (www.steuer-gegen-armut.de) sei der richtige Weg, so die Vorsitzenden der KAB Hildegard Graf und Reinhard Siegel, dem spekulativen Treiben an den internationalen Kapitalmärkten, die letztendlich für die Finanz- und Wirtschaftskrise verantwortlich sind, einen Riegel vorzuschieben.

Eine weitere Aufgabe des Bezirksverbandstages war es, für den Diözesanverbandstag im Juni in Tauberbischofsheim die Delegierten des Bezirkes zu wählen. Der Bezirksverband Mannheim stellt das zweitgrößte Kontingent an Delegierten beim Diözesanverbandstag der Erzdiözese. Die rund 50 Teilnehmer des Bezirkstages wählten auch einen neuen Schriftführer: Herbert Wehrle, Ortsvorsitzende der KAB-Gruppe ?Unterer Neckar?, wurde einstimmig als Schriftführer in den Vorstand gewählt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft konnte der Bezirksverbandstag dann auch Willi Trefs gratulieren, der zusammen mit weiteren Mitgliedern 1960 die KAB-Ortsgruppe Mannheim-Almenhof gegründet hat und noch einer der wenigen lebenden Gründungsväter noch ist.

Die verabschiedeten Forderungen nach Mindestlohn und Transaktionssteuer gehen nun als Anträge des Bezirks zum Diözesanverbandstag in Tauberbischofsheim, um dort weiter beraten und verabschiedet zu werden Sie werden danach an die politischen Mandatsträger weitergeleitet und mit ihnen beraten.

 

Weiterführende Informationen

 

Weitere Angebote

 

Impressum
Rechtliche Hinweise
Hinweise zum Datenschutz