Aktuelle Termine:

25. September 2019
Stadtdekanat Mannheim
Meile der Religionen - die drei Weltreligionen bitten zu Tisch. Die KAB bewirtet zwei Tische zwische...

27. September 2019
KAB-Freiburg
Treffen des geschäftsführenden Diözesanvorstandes und des Gesamtvorstandes ...

28. September 2019
ACA Baden-Württemberg
Mitgliederversammlung der ACA Baden-Württemberg ...

30. September 2019
KAB-Mannheim
Treffen des Bezirksverbandsausschusses Mannheim ...

08. Oktober 2019
KAB-Mannheim
Seniorennachmittag zum Thema: Friedhofskultur in Mannheim mit dem Chef der Mannheimer Friedhöfe Andr...

Auf den Spuren von elektronischen Leiterplatten

Wertheimer Betriebsrätekreis bei Firma atg Luther & Mälzer

 

Datum:

 

06. Juli 2012

 

Seit 4 Jahren besteht der Wertheimer Betriebsrätekreis. Hervorgegangen aus Seminaren der Katholischen Arbeitnehmer ? Bewegung und der Arbeitnehmerseelsorge in der Region Odenwald-Tauber für Betriebsräte. Die Wirtschaftskrise war Anlass sich noch intensiver mit anderen Betrieben auszutauschen. Die Moderation hierzu übernahm der Referent für Arbeitnehmerseelsorge / KAB Uwe Terhorst aus Mannheim. Gemeinsam haben sich Betriebsräte durch Fachleute z.B. von der Arbeitsagentur beraten lassen um für Beschäftigte in beteiligten Unternehmen bestmögliche Lösungen zur Überwindung der Krise zu erzielen.

Auch nach der Krise treffen sich die Betriebsräte in regelmäßigen Abständen um über aktuelle betriebliche Fragen, aber über sozial- und gesellschaftspolitische Fragen zu sprechen. Um die beteiligten Unternehmen ? da wo die Betriebsräte täglich handeln ? auch den anderen Teilnehmern näher zu bringen, werden regelmäßig Betriebsbesuche in den beteiligten Unternehmen durchgeführt.

Jüngst begrüßte die Firma atg Luther & Maelzer GmbH in Wertheim-Reicholzheim die Besucher des Arbeitskreises Wertheimer Betriebsräte unter der Leitung von Uwe Terhorst, Referent für Arbeitnehmerseelsorge, zu einem informativen Firmenrundgang. Die Betriebsräte der gastgebenden Firma empfingen die Betriebsratskollegen zu dieser zweieinhalbstündigen Veranstaltung.

Schon bei der Vorstellung der zu testenden Leiterplatten zeigte sich das große Interesse der Besuchergruppe durch Nachfragen zu den gezeigten Varianten der Leiterplatten in allen Größen, die auch flexibel oder auf keramischer Basis sein können. In einer Präsentation wurden die Firma und ihre Produkte und Dienstleistungen vorgestellt. Die Firma atg Luther & Maelzer ist der weltweit größte Anbieter von Maschinen zum Test von elektronischen Leiterplatten. Leiterplatten werden in jedem elektrischen Artikel, z.B. in Computern, Handys und heutzutage z.B. auch in Autos eingesetzt. Seit 1979 produziert und vertreibt die Firma ihre Testsysteme mit 70 Mitarbeitern in Reicholzheim, einem Entwicklungsstandort in Wunstorf bei Hannover und einer Fertigung in China.

Der Test mit den Maschinen von atg Luther & Maelzer stellt sicher, dass die Leiterbahnen auf den Platinen keine unerwünschten Unterbrechungen oder Kurzschlüsse aufweisen. Dazu bietet man zwei Arten von Testsystem an: die sogenannten Paralleltester mit einem Nadelbett, die mit vielen Nadeln gleichzeitig alle Kontaktstellen der Leiterplatte messen. Für kleine Mengen von Leiterplatten oder besonders dicht liegende Leiterbahnen verwendet man sogenannte Fingertester, bei denen 8 oder 16 frei bewegliche Testnadeln alle Punkte nacheinander abtasten.

Ein Rundgang durch alle Abteilungen schloss sich an. Besonders technisch geht es in den Abteilungen Entwicklung und Prüffeld zu, in denen die Komponenten für das fertige Testsystem erdacht und zusammengestellt werden. In allen Abteilungen wurde den Besuchern das jeweilige Tätigkeitsfeld erläutert. Der Rundgang endete in der Fertigungsabteilung. Dort wurden die Paralleltester und Fingertester in Aktion gezeigt. Die Maschine wird mit umgerechneten Daten gefüttert, die bei der Herstellung der Leiterplatte entstehen. Die Leiterplatten werden entweder automatisch zugeführt und nach dem Test abgestapelt, oder einzeln von Hand eingelegt und entnommen. Von Wertheim-Reicholzheim werden die Testmaschinen an Elektronikhersteller in alle Welt verschickt, der Exportanteil liegt bei über 90%.

Das schöne Wetter bot abschließend die Gelegenheit sich unter freiem Himmel in einem Biergarten zu besprechen. Der Arbeitskreis Wertheimer Betriebsräte unter der Regie der Katholischen Arbeitnehmerseelsorge und KAB trifft sich mehrmals im Jahr zum Meinungs- und Informationsaustausch.

 

Weiterführende Informationen

 

Weitere Angebote

 

Impressum
Rechtliche Hinweise
Hinweise zum Datenschutz