Aktuelle Termine:

25. September 2019
Stadtdekanat Mannheim
Meile der Religionen - die drei Weltreligionen bitten zu Tisch. Die KAB bewirtet zwei Tische zwische...

27. September 2019
KAB-Freiburg
Treffen des geschäftsführenden Diözesanvorstandes und des Gesamtvorstandes ...

28. September 2019
ACA Baden-Württemberg
Mitgliederversammlung der ACA Baden-Württemberg ...

30. September 2019
KAB-Mannheim
Treffen des Bezirksverbandsausschusses Mannheim ...

08. Oktober 2019
KAB-Mannheim
Seniorennachmittag zum Thema: Friedhofskultur in Mannheim mit dem Chef der Mannheimer Friedhöfe Andr...

Sonntagsschutz ist Freiheitsschutz

Bundesallianz für den freien Sonntag mit Ruhe-Mob auf dem Kudamm - Mannheimer mit dabei

 

Datum:

 

17. Februar 2016

 

Berlin/Mannheim, 17.02.16. Vor zehn Jahren wurde die bundesweite 'Allianz für den freien Sonntag' in Berlin gegründet. Viele regionale Allianzen sind entstanden, u.a. auch in der Rhein-Neckar-Region.

Eine Delegation aus Mannheim aus KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung) und kda (Kirchlicher Dienst in der Arbeit) waren nach Berlin gefahren, um das Jubiläum zu feiern und an der 6. Zeitkonferenz und an einem 'Ruhe-Mob' auf dem Kurfürstendamm in Berlin teilzunehmen. Durch Pfarrer Thomas Löffler (kda), KAB-Diözesansekretär Ulf Bergemann, Reinhard Siegel und Sonja Barth vom KAB-Diözesanvorstand war Mannheim stark vertreten, so dass die Strecke zwischen Wittenbergplatz und Breitscheidplatz (Gedächtniskirche) mit hunderten Liegestühlen blockiert werden konnte und die Teilnehmer Plakate mit der Aufschrift 'Ohne Sonntage gibt es nur noch Werktage' trugen.

Die 6. Zeitkonferenz beschäftigte sich mit Fragen des Sonntagsschutzes und der zunehmenden Ausweitung von Sonntagsarbeit nicht nur durch verkaufsoffene Sonntage.

Hauptredner der Zeitkonferenz war der ehemalige Vorsitzende des Bundesverfassungsgerichtes Prof. em. Dr. Dres. Hc. Hans-Jürgen Papier der u.a. die Aussage machte 'Sonntagsschutz ist Freiheitsschutz'. Ausgehend vom Bundesverfassungsgerichtsurteil von 2009, als die Kirchen von Berlin gegen das dortige Ladenöffnungsgesetz klagten und obsiegten, werden zunehmend durch die Verwaltungsgerichte die Gründe der Zulassung von Sonntagsarbeit und Sonntagsöffnungen auf den Prüfstand gestellt. Zuletzt im Herbst 2015 durch das Bundesverwaltungsgericht, das enge Grenzen für Sonntagsöffnungen gesetzt hat. Er ermutigte die Allianzpartner den Weg der Gerichtbarkeit zu gehen, denn vielerlei 'Anlässe' für Sonntagsöffnungen seien Verfassungswidrig. Als in den 90er-Jahrten das Bundesladenschlussgesetz durch Länderregelungen ersetzt wurde, sei ein Flickenteppich entstanden, der den Sonntagsschutz zunehmend in Frage stellt.

 

Weiterführende Informationen

 

Weitere Angebote

 

Impressum
Rechtliche Hinweise
Hinweise zum Datenschutz