Aktuelle Termine:

23. März 2020
Derzeit müssen alle Termine abgesagt werden
...

Arbeit muss menschenwürdig sein!

Maiaufruf der KAB

 

Datum:

 

28. April 2016

 

Menschenwürdige Arbeit ist die Grundlage einer guten Wirtschaft und einer solidarischen Gesellschaft Dies gilt für alle Formen menschlicher Arbeit, ob in einer stärkeren gesellschaft- lichen Anerkennung der Ehrenamtsarbeit oder einer fairen Bezahlung in der Erwerbsarbeit. Deshalb muss neben einer Anhebung des Mindestlohns auf 12,50 Euro pro Stunde auch das Prinzip gleicher Lohn für gleiche Arbeit eingeführt werden. Trotz guter wirtschaftlicher Lage müssen deutsche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem Mindestlohn auskom- men, der unterhalb der Armutsgrenze liegt.

Deshalb:Menschenwürdige Arbeit braucht gerechte Löhne!

Gut Wirtschaften stellt den Menschen und seine Bedürfnisse in den Vordergrund. Gute menschenwürdiger Arbeit zeichnet sich auch durch Selbstbestimmung und Zeitsouveränität aus. Der arbeitsfreie Sonntag muss wieder bundesweit geregelt werden, damit er wieder zum kulturellen, sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhalt durch gemeinsame Zeit bei- tragen kann. Sonntagsschutz ist Freiheits- und Gesundheitsschutz!

Zeitsouveränität ist Bestandteil menschenwürdiger Arbeit

Wirtschaft, Politik und Gesellschaft müssen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken. Alle Formen der Arbeit müssen fair zwischen Frauen und Männern geteilt werden. Deshalb setzt sich die KAB Deutschlands dafür ein, eine 30-Stunden-Woche zu erreichen. Wir fordern, gesetzliche Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine Begrenzung der Arbeitszeit wirksam verfolgen und die Arbeitsteilung zwischen Frauen und Männern deutlich verbessern.

Menschenwürdige Arbeit braucht Sicherheit!

Schluss mit Werkverträgen und prekären Arbeitsverhältnissen! Die KAB Deutschlands fordert die Bundesregierung auf, die bisherigen Gesetzesvorschläge zur Leiharbeit und Werkverträgen und die Vereinbarungen im Koalitionsvertrag endlich umzusetzen, damit soziale Sicherheit und betriebliche Mitbestimmung für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erreicht werden.

 

Weiterführende Informationen
KAB-Maiaufruf 2016

 

Weitere Angebote

 

Impressum
Rechtliche Hinweise
Hinweise zum Datenschutz