Aktuelle Termine:

28. April 2018
Frauenfachtagung
Frauenfachtag zum Thema: Selbstbehauptung mit Annette Partsch und Nikolaus Weitzel. ...

01. Mai 2018
Ökum. Gottesdienst und Info-Stand beim DGB
Ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrer Friedbert Böser (SE Schwetzingen) und Wirtschafts- und Industr...

15. Mai 2018
KAB-Mannheim
Wir hören Geschichten und Gedichte zum Frühjahr und singen Lieder. ...

16. Mai 2018
KAB-Almenhof und Neckarau
Maiandacht mit anschl. gemütlichem Beisammensein ...

19. Mai 2018
Familienfreizeit Südfrankreich
Familienfreizeit des Bezirkes Ortenau in Südfrankreich ...

Jetzt: Digitale Arbeitswelt menschenwürdig gestalten!

Maiaufruf der KAB

 

Datum:

 

11. April 2018

 

Die Digitalisierung von Wirtschaft und Arbeitswelt darf nicht zur Versklavung von Mil-lionen ArbeitnehmerInnen führen. Die Politik ist jetzt gefordert, Leit- und Schutzplan-ken sowie Rahmenbedingungen für eine menschenwürdig gestaltete Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0 zu schaffen.

Jetzt: Armutsfester Mindestlohn von 13,44 Euro!

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands setzt sich für einen armuts-festen Mindestlohn von 13,44 Euro ein. Auch Crowd- und Klickworker in der Arbeits-welt 4.0 brauchen eine existenzsichernde Entlohnung. Wir fordern die Regierung auf, die Kontrollen beim Mindestlohn flächendeckend auszubauen. Es ist ein Skandal, dass das über zwei Millionen ArbeitnehmerIinnen immer noch der zustehende Mindestlohn verwehrt wird.

Jetzt: Mitbestimmungsrechte ausbauen

Die Digitalisierung der Wirtschaft darf nicht auf dem Rücken der ArbeitnehmerIinnen und der demokratischen Mitbestimmungsrechte erfolgen. Wir fordern den Ausbau der Arbeits- und Sozialrechte im Bereich von Crowd-Working und IT-Jobs. Internet-Arbeit darf nicht zum rechtsfreien Raum ohne Tarifbindung und Mitbestimmung werden.

Jetzt: Menschengerechte Arbeitszeit

Die Flexibilisierung der Arbeitszeit hat sich dem Gemeinwohl sowie der Zeitsouveranität der Menschen unterzuordnen. Wir fordern daher eine Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit sowie das Recht der ArbeitnehmerIinnen auf Unerreichbarkeit. Je-der Mensch muss die Möglichkeit haben, am gesellschaftlichen Zeitrhythmus teilzuhaben. Eine digitale Wirtschaft und Arbeitswelt 4.0 hat dem Menschen und der Gesellschaft zu dienen und nicht umgekehrt, der Mensch den Algorithmen der Roboter und Maschinen.

Als katholische ArbeitnehmerIinnen setzen wir uns aus unserem Selbstverständnis heraus für ein Leben und Arbeiten in Würde und Solidarität ein. Dafür entwickeln wir Zukunft und organisieren Veränderung.

Gemeinsam lassen wir aus christlichen Werten Taten werden.

 

Weiterführende Informationen
1. Mai 2018
DGB-Maiaufruf 2018
Maiaufruf der KAB 2018

 

Weitere Angebote

 

Impressum
Rechtliche Hinweise
Hinweise zum Datenschutz